Eine Tauchpumpe flachsaugend einzusetzen, erweist sich vor allem für Kellerbesitzer als vorteilhaft. Ist der Keller beispielsweise in Folge von Starkregen überflutet, kann das Pumpgerät Abhilfe schaffen. Doch Kellerräume sind nicht die einzig möglichen Einsatzorte dieser Geräte.

Flachsaugende Tauchpumpen

AngebotBestseller Nr. 1
Kärcher Entwässerungspumpe SP 2 Flat (Fördermenge: max. 6000 l/h, Restwasserhöhe: 1 mm, einklappbare Standfüße, Schwimmschalter, komfortabler Tragegriff, Keramische Gleitringdichtung)
  • Die flachabsaugende Tauchpumpe SP 2 Flat schafft bis zu 6.000 l/h und pumpt bis auf 1 mm wischtrocken ab
  • Hilft zuverlässig beim Abpumpen von klarem oder leicht verschmutztem Wasser mit bis zu 5 Millimeter großen Schmutzpartikeln
  • Ein Schwimmerschalter schaltet die Pumpe je nach Wasserstand ein und aus und verhindert so auch ein Trockenlaufen
  • Anwendungsgebiete: Für Wasserschäden im Haus und im Keller (Waschmaschinen-Leckage/Grundwassereintritt), zum Abpumpen von Wasser aus kleineren Pools
  • Lieferumfang: Tauchpumpe, Schlauchanschlussstück 1 1/4'', Anschlusskabel 10 m
AngebotBestseller Nr. 2
Einhell Tauchpumpe GC-SP 3580 LL (350 W, 8.000 Liter pro Stunde, flachabsaugend bis 1 mm, Pumpenstart ab 8 mm, integriertes Rückschlagventil)
  • Für ambitionierte Hausbesitzer und Hobbygärtner und intensive Arbeitseinsätze. Eine leistungsstarke Tauchpumpe mit 350 Watt Leistung und einer Fördermenge von 8.000 Liter pro Stunde.
  • Pumpenstart bereits ab 8 Millimeter Wasserstand möglich.
  • Flachabsaugend bis 1 Millimeter Restwasserstand.
  • Hochwertige Gleitringdichtung für eine lange Lebensdauer. Stufenlos einstellbarer Schwimmerschalter für automatische Abschaltung und integriertes Rückschlagventil.
  • Stabiler Tragegriff für einfachen Transport und müheloses Verbinden durch den passenden, integrierten Anschluss.
AngebotBestseller Nr. 3
Einhell GC-DP 7835 Schmutzwasserpumpe (780W,Ø35 mm Fremdkörper,15.700 L/h Förderl., Schwimmerschalter, Tragegriff, Kabelaufwicklung, Universalanschl.)
  • Die Pumpe mit starker Leistung für gründliches Abpumpen von Schmutzwasser aus Teichen, Baugruben, Kellerräumen und für die Regenwassernutzung
  • Starke 780 Watt Leistung zum Pumpen von bis zu 15.700 Litern pro Stunde aus 7 m Tiefe
  • Robustes Kunststoffgehäuse ausgelegt für Fremdkörper bis 35 mm Durchmesser
  • Hochwertige Gleitringdichtung für dauerhaften Betrieb
  • Integrierte Kabelaufwicklung am Gehäuse
AngebotBestseller Nr. 4
Güde 94627 GFS 401 S Flachsaugerpumpe Tauchpumpe Kellerpumpe (400W, 7000l/h, 8m Förderhöhe, 1mm max. Korngröße)
  • Ideal geeignet um flache Oberflächen zu entwässern. Zum Umpumpen aus Behältern oder Zisternen.
  • Automatische Abschaltung über integrierte Elektroniksteuerung
  • Integrierte Rückschlagklappe
  • Sensorschalter Fixierung in 3 Positionen und Dauerbetrieb
  • min. Einschalthöhe 30 mm
AngebotBestseller Nr. 5
Einhell Tauchpumpe GC-SP 2768 (270 W, max. 6.800 l/Std., bis zu 5 mm Partikelgröße, einstellbarer Schwimmschalter, inkl. Universalanschluss Außengewinde und 90°-Winkel)
  • Die Tauchpumpe GC-SP 2768 ist ein leistungsstarker und robuster Helfer für Bauherrn, Hausbesitzer und Hobbygärtner, die eine hochwertige und dynamische Pumpe für intensive Arbeitseinsätze suchen.
  • Mit 270 Watt Leistungsaufnahme erzielt die Pumpe eine stündl. Fördermenge von 6.800 L. Schwimmbecken, Regenfässer und Teiche sind im Handumdrehen leer, Baugruben und Keller schnell trocken gelegt.
  • Ihr stufenlos regelbarer Schwimmerschalter ermöglicht die Wahl zwischen Dauerbetrieb und einem vorgewählten Ein- und Ausschaltpegel.
  • Die hochwertige Gleitringdichtung der GC-SP 2768 schützt den zugkräftigen Motor auch bei strapaziösen und langwierigen Einsätzen und sorgt für weitgehende Wartungsfreiheit.
  • Für flexible Anschlussmöglichkeiten ist die Tauchpumpe mit einem Universalanschluss (47,8 mm bzw. G11/2 IG) und einem 90°-Winkel ausgestattet.

Letzte Aktualisierung am 13.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Beispielsweise ist eine Tauchpumpe flachsaugend auf Poolböden einsetzbar, um das Wasser nach Ende des Sommers herauszuschaffen. Ebenso ist deren Einsatz auf Flachdächern möglich, um stehendes Wasser zu entfernen.

Eine Tauchpumpe mit flachsaugender Funktion zeichnet sich primär durch den sehr flachen Saugkorb aus. Dieser ermöglicht die Saugleistung bis zu einem sehr niedrigen Wasserstand aufrechtzuerhalten. Mit anderen Worten ist dies der entscheidende Vorteil, welche die Pumpe auszeichnet.

Im Extremfall ist ein effektives Arbeiten bis zu einer Wassersäule von 1 mm möglich. Das verbleibende Wasser ist mit Hilfe eines Wischmops aufwischbar. Dadurch sind Tauchpumpen für den Einsatz im Eigenheim prädestiniert.

 

Flachsaugende Tauchpumpen für Schmutzwasser

Eine Tauchpumpe flachsaugend einzusetzen, ist vor allem für drei unterschiedliche Einsatzorte relevant. Diese stellen Keller/Waschküchen, Pools und Flachdächer dar.

Einerseits eignen sie sich für das Aufsaugen von Klarwasser. Andererseits können diese genauso gut auch Schmutzwasser aufsaugen. Unabhängig von der Wasserart ist ihr Einsatz auf kleine Körnergrößen beschränkt.

Beispielsweise existieren solche Größen in vollgelaufenen Kellern. Voll gelaufene Keller sind das direkte Resultat von Starkregen, die indirekte Folge von Starkregen im Falle einer Überschwemmung oder als direkte Folge eines Rohrbruches.

Durch das Anwenden selbst bei einem Wasserstand von 1mm kann sich der Einsatz der Pumpe in einer Waschküche lohnen. Des Weiteren kann eine Tauchpumpe mit flachsaugender Funktion in heimischen Pools zur Entwässerung eingesetzt werden.

Vorsicht gilt bei der Verwendung in nicht saisonalen Pools, welche keinen harten Boden besitzen. Problematisch kann sich das Ansaugen der Folie gestalten, weswegen die Pumpe in diesen Pools auf einer soliden Platte stehen sollte.

Der Einsatz in einem gefliesten Pool erfordert nicht die Verwendung einer solchen Platte. Als dritte Möglichkeit dient das Absaugen von Regenwasser auf einem Flachdach, um der Pfützenbildung entgegenzuwirken.

Dies bezüglich ist der Einsatz einer solchen Pumpe empfehlenswert, um größere Schäden am Dach zu vermeiden. Beispielsweise wird die Pfützenbildung durch einen Dachablauf begünstigt, welcher höher als die Entwässerungsebene liegt.

 

Tauchpumpe mit Sensor

Je genauer die Vorstellungen für den späteren Einsatzort sind, desto besser. Aufschluss über die passende Tauchpumpe liefern Informationen zu der Körnergröße innerhalb des später aufzusaugenden Wassers.

Ferner sind Eintauchtiefe und Fördermenge ebenso wichtige Merkmale. Man muss sich darüber im Klaren sein, ob die Pumpe bis zu einem Restwasserstand von 1 mm arbeiten muss oder 2 – 3 mm ausreichen. Um ein Trockenlaufen zu vermeiden, kann sich ein Automatikbetrieb-Sensor anbieten, welcher der Pumpe signalisiert, ein Trockenlaufen zu vermeiden.

 

Startseite

 

Von test